[AA-035] Gemeinsame Kindheit

Wir erfahren in dieser Minute, dass Kanada und Tetsuo sich tatsächlich schon seit dem Kindesalter kennen, offenbar das selbe Schicksal miteinander teilen und erleben, dass sich Tetsuos Erinnerungen mit seinen Visionen vermischt. Außerdem lernen wir ein neues Methusalem-Kind kennen.

ACHTUNG: Da Jan in der nächsten Woche im Urlaub ist, hören wir uns erst am 21. Oktober wieder!

[AA-034] Traum oder Rückblende

Der Cliffhanger der letzten Minute endet mit einem, selbst für Kei und Kanada schockierendem Ereignis. Wir erkennen bekannte, deutsche Synchronsprecher in dieser Szene, finden optische Parallenen zu einem Disney Film und beginnen, in Tetsuo Kindheit einzutauchen.

[AA-033] Warnschuss

Trotz akuter Männergrippe haben wir uns zusammengesetzt und gehen zunächst mal auf ein paar Kommentare ein, die uns erreicht haben. Danach werden wir in dieser Minute Zeuge von Keis Flucht durch den Untergrund und entlassen euch mit einem waschechten Cliffhanger ins Wochenende.

[AA-032] Terror in der Passage

Ein Terrorakt sorgt in Neo Tokyo mal wieder für Chaos. Wir gehen vorher aber noch auf die Musik ein, welche den Wochenend-Bummel auf der Promenade unterstreicht, wundern uns danach über die schnelle Bereitschaft von Polizei und Militär und stellen fest, dass die Zukunft in den 80ern immer düster war, die Klamotten aber für Zeitreisende definitiv keine Überraschung wäre.

Shownotes: Tokyo Shoe Shine Boy

[AA-031] Wortloser Abgang

Tetsuos unschöner Abtransport von Männern, welche Ärzte durch Neo Tokyo fahren, lässt die Jungs sehr verwirrt zurück. Außerdem schwelgen wir in Erinnerungen an unsere alte Schulzeit und sinnieren mal wieder darüber, wie eine Realverfilmung von AKIRA aussehen müsste, damit sie alle zufriedenstellt. Außerdem ein kleiner Ausflug in die japanische Jugend-Kultur.

[AA-030] Wen haben wir denn hier?

Tetsuos Hektische Bild-für-Bild Visionen werden in dieser Minute abgelöst von herausflatschendem Gedärm und einem bodenlosen Sturz. Sven vermutet einen Ärztefehler, wir sind heute ein bisschen albern, aber das Militär sorgt ziemlich schnell wieder für Ernsthaftigkeit.

[AA-029] Kopfschmerzen

Tetsuo hat plötzlich den Mut, endlich mal zu sagen, was Sache ist. Oder ist das gar nicht wirklich seine ehrliche Meinung, sondern die ersten Anzeichen seiner phsychischen Veränderung? Seine erste Vision, die ihm in dieser Minute widerfährt, unterstreicht diese Theorie noch weiter.

[AA-028] Kanedas Sprung

Nette Schurken warten mit den bösen Taten zum Glück immer genau so lange, bis der Held ankommt. Der Held ist in diesem Fall Kaneda, der mal kurz ein paar Gesetze der Physik außer Kraft setzt.

[AA-027] Die Rache der Clowns

Wie sehr muss man das Motto seiner Gang leben, wie gut muss man sich mit fremden Motorrädern auskennen, wie viel Moral sollte in Kinderfilmen stecken wie kommen Tetsuo und Kaori aus der Nummer wieder raus?

[AA-026] Tetsuo haut ab

Nachdem Tetsuo aus dem Krankenhaus geflüchtet ist, steht sein Entschluss fest. Abhauen. Und alles hinter sich lassen. Auch die Gang und seine eigenen Prinzipien. Denn es gibt nur ein Motorrad, welches für ihn in Frage kommt, um sich aus dem Staub zu machen. Und als Begleitung kommt nur jemand in Frage, der voll und ganz hinter ihm steht und der seine Entscheidungen nicht in Frage stellt. Aber noch sind sie nicht aus der Stadt…